Wie kam ich zum Havaneser, und was dann folgte


Ich gab eine Suchanzeige auf, und kaum Stunden später bot man mir den kleinen Mika, heute mein Seelenhund an.

 

Ich vereinbarte ein Treffen mit der Familie, und kaum vergingen einige Tage bis zum Wochenende, es war ein Sonntag, 13 Uhr, da klingelte es an der Türe, und die Familie stand mit Mika  vor mir, ich kann euch nicht sagen was mir durch den Kopf ging,aber ich dachte sofort, was  bist du ein hübscher kleiner wollbär.

 

 

Der Tagesablauf änderte sich schlagartig, aber Mika war sehr schnell sauber, und bis heute ist er mein SEELENHUND!

 

Erst ca. 4 Wochen später sah ich in die Akte die er mit bekam, und ich sah das er eine Ahnentafel hatte, ich hab mich auf gutes zuraten einer Züchterin dann in die Havaneser Welt einweisen lassen, wie man so sagt und dann war auch schon das Ziel gesteckt, ich stellte Mika in einer Hundeausstellung den Zuchtrichter vor, und der war von Mika begeistert, seid dem gehen wir regelmäßig auf Zuchtausstellung und der kleine Mann war erfolgreich. So bin ich in die Havaneser Welt eingetaucht. Und Mika ist ein toller  Havaneser Deckrüde geworden.

Mika sollte nicht allein aufwachsen, deshalb dachte ich mir, kommt nur ein Rüde in Frage, denn züchten wollte ich nicht, da ich für einige Ihre Homepage pflegte, und ich die Welpen einstellte für sie, sah ich natürlich wie ihre Welpen aufwuchsen, nach einigen Wochen war ein Welpe über, keine Anfragen, ich konnte es nicht begreifen, vielleicht wegen der Schwarzen Maske.

 

 

 

Eines Tages rief ich sie an, und fragte wie sein Vater aussieht, schnell war klar, dass dieser kleine Mann, mal so aussehen wird wie sein Papa, also sagte ich ihr, ob sie mir den kleinen verkauft, und einige Tage später brachte sie mir den kleinen Coffe.

 

 

 

Die ersten 9 Monate stand er nicht auf meiner HP, erst als ich mit ihm den ersten Schritt zur Hundeausstellung wagte, und was soll ich sagen, die Zuchtrichter waren begeistert, ich und natürlich die Züchterin auch. Er ist bis heute mehrfacher Ausstellungssieger, und sieht seinem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten ähnlich.

 

 

 

Der kleine Mann, weiß was er will, gleichzeitig sehr sensible und ein Schmusekämpfer, geht nicht gleich zu jeden Menschen hin, was ich auch gut finde.

 

 

 

Dann kommt der dritte im Rudel, Rico, er kommt ganz nach seiner Mutter Katy, vom Wesen als auch vom Aussehen und Charakter, als ich ihn bekam war es schon Mai 2017, als ich ihn das erste Mal besuchen war, und ihn sah, hatte ich ein Zuckerschock:-) die Farbe vom Fell, es war Liebe auf den ersten Blick.

 

 

 

Ich fragte ob er vergeben ist, die Züchterin sagte noch nicht, ich sagte darauf jetzt schon, wenn du ihn mir gibst. Mitte Mai 2017 holte ich ihn mit meiner Freundin ab. Und er hat sich sehr gut entwickelt, ist ein Schmusehavi wie man sich ein Hund vorstellt, erobert in kurzen Augenblicken dein Herz, und es geht nicht nur mir, sondern vielen anderen auch so.

 

 

 

Auch Rico wurde dem Zuchtrichter vorgestellt, und war erfolgreich auf seine Hundeausstellungen.

 

 

 

Das ist der Verlauf der Zeit, ich liebe alle drei, und doch ist Mika, mein Seelenhund.

 

 

 

 

 

Havaneser Züchter gibt es wie Sand am Meer, nur den „ Richtigen“ raus zu finden ist in der heutigen Zeit verdammt schwer geworden, weil es mittlerweile so viele Havaneser Züchter gibt. Gute als auch schlechte!!

 

 

 

Bedenkt beim aussuchen immer: hinterfragt alle Zuchtrelevanten Papiere, schaut genau hin wo Ihr euren Welpen holt, fragt erfahrene ZÜCHTER, und Ihr werden schnell euren Herzenswelpen finden.

 

 

 

Ich wünsche euch allzeit viel Freude an euren Hunden!

 

 

 

Havaneser Züchter gibt es wie Sand am Meer, nur den „ Richtigen“ raus zu finden ist in der heutigen Zeit verdammt schwer geworden, weil es mittlerweile so viele Havaneser Züchter gibt. Gute als auch schlechte!!

 

 

Bedenkt beim aussuchen immer: hinterfragt alle Zuchtrelevanten Papiere, schaut genau hin wo Ihr euren Welpen holt, fragt erfahrene ZÜCHTER, und Ihr werden schnell euren Herzenswelpen finden.

Ich wünsche euch allzeit viel Freude